Museum - Bibliothek - Deutsch-italienisches Foyer

A+ A A-

Aktuelle Stipendiateninfo

Aktuelle Stipendiatin
Mai - Juli 2019

Juliane Ziegler, Journalistin


Foto: Lena Uphoff

Auf den Spuren von Marie Luise Kaschnitz in Italien

 

Dreimal hat Marie Luise Kaschnitz längere Phasen in Rom verbracht; später zieht es sie immer wieder dorthin zurück. Hier, inspiriert von der südlichen Landschaft und Lebensart, beginnt sie ihre literarische Arbeit. In späteren Werken macht sie Rom und Italien immer wieder zum Thema ihrer Prosa und Lyrik. Hat Marie Luise Kaschnitz Spuren in der Ewigen Stadt hinterlassen, und wenn ja - welche? Wie erlebte sie Rom, und veränderte sich ihre Wahrnehmung der Stadt im Laufe der Zeit, von Aufenthalt zu Aufenthalt? Und wie konkret beeinflussten ihre Italien-Erfahrungen ihr Werk?

 

Juliane Ziegler (*1984) ist Journalistin (Print sowie Hörfunk) und arbeitet für den Hessischen Rundfunk, Deutschlandfunk Kultur, den SWR, NZZ, chrismon, Publik Forum sowie ARD Online/Audiothek. Sie beschäftigt sich mit Themen im Bereich Kultur, Gesellschaft, Soziales, Geschichte. Studiert hat sie Literaturwissenschaft, Politikwissenschaft und Romanistik/Spanisch in Osnabrück, Siena und Buenos Aires.

 

 
Gewinner  4. Ausschreibung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Diese Website verwendet Cookies (zur Authentifizierung, Navigation und für andere Funktionen). Mit der Nutzung unserer Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu.